Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Nicht die Weltbeherrschung, sondern die Welterkenntnis ist der Sinn menschlichen Daseins"

. . .

___________________________________________

Geld, Vollgeld, Geldschöpfung

v

Ich bin ein Schatten.

Das bist auch du!

Ich rechne mit der Zeit.

Und du?

(Spruch unter einer Sonnenuhr)

*Titel eines Journals von Peter Handke

HERZLICH WILLKOMMEN...

Ch Köhler 2017Ch Köhler 2017...auf meiner Seite für den Frieden|  Christoph Köhler, Künstler, ausgebildeter Schauspieler und Sprecher, Lyriker/Literat - Kriegsdienstverweigerer (1976) Mein Tun, d. h. die Gesamtheit meiner Lebensführung betrachte ich als den Versuch eines Kunstprojekts. Dies insofern, als das Prinzip des Künstlerischen, mit dem jedermensch sein Leben schrittweise durchdringen kann, ein Element umfassender Befriedung bedeutet. Da das gelebte Prinzip des Künstlerischen Aufbau, Belebung und Heilung bewirkt, vermag es all jene Wirkungen von Kränkung, Schwächung und Zerstörung, die unsere Lebensumfelder permanent gefährden, zurückzudrängen und einzuhegen. Das Prinzip des Künstlerischen wird nie irdisch-paradiesische Verhältnisse herstellen, diese kann es ja nicht geben - sondern es möchte und kann immer erneut ausbalancieren, was im Menschen und im menschlichen Zusammenleben in Schieflage gerät oder bereits geraten ist, und Störung und Gefahr bedeutet. Dies gilt für das intim Kleine wie das global Große. - Das Prinzip des Künstlerischen hat mit Wahrnehmung, Regsamkeit, Achtsamkeit, Phantasie und Empathie zu tun, mit Stärke und Schwäche, mit Sympathie und Antipathie - mit Atem. Hierüber sollte jede und jeder unbeirrt einen eignen Forschungsweg begehen und das Prinzip des Künstlerischen ver-suchen aufzu-spüren und für sich zu entdecken. Das Prinzip des Künstlerischen ist ein Schlüssel zum Frieden.

"Selbst die Gegenwart war ihm ein Schemen, nein! sie war ihm der Spiegel, der ihm – leiser, lauter – zurief: zu spät! zu spät! Und im Gewahr werden dieses Rufs, Lichtreflex auf der Spiegelfläche Gegenwart, nahm sie für sein Erleben den Charakter eines Schemens an." - Das Gewicht der Welt, Journal"Selbst die Gegenwart war ihm ein Schemen, nein! sie war ihm der Spiegel, der ihm – leiser, lauter – zurief: zu spät! zu spät! Und im Gewahr werden dieses Rufs, Lichtreflex auf der Spiegelfläche Gegenwart, nahm sie für sein Erleben den Charakter eines Schemens an." - Das Gewicht der Welt, Journal

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

Christoph Köhler                 -       Lyrik  teils mit der gesprochenen Version

               Lyriker - Sprecher - Schauspieler                  -                           auf "soundcloud" (Klick auf den Titel)

                                                                                                                                            .

Bitte studiere vor dem Klick auf einen Link  zunächst die Datenschutzerklärung von "soundcloud":

soundcloud.com/pages/privacy

>>Die Menschen dauern mich in ihren Jammertagen<<

Mephisto, Prolog, FAUST I

J.W.v.Goethe

. . .  . . .  . . .

. . .  . . .

. . .

.

Alle meine Aufnahmen bei  SOUNDCLOUD

.

Auch wenns mich freut, aber: Verwendung meiner Gedichte bitte nur nach vorheriger Rücksprache  |  Fragen zu meinen Texten? Kontakt

.