Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

.

Allein schon einen Feind sich vorzustellen, heißt, daß du nur unterliegen kannst (auch als Sieger)

Peter Handke

"Allein schon einen Feind sich vorzu-stellen, heißt, daß du nur unterliegen kannst (auch als Sieger)" - Peter Handke"Allein schon einen Feind sich vorzu-stellen, heißt, daß du nur unterliegen kannst (auch als Sieger)" - Peter Handke So sei verflucht der Krieg! Verflucht das Werk der Waffen! / Es hat der Weise nichts mit ihrem Wahn zu schaffen.

Li Tai-Pe

So sei verflucht der Krieg! Verflucht das Werk der Waffen! / Es hat der Weise nichts mit ihrem Wahn zu schaffen. - Li Tai-PeSo sei verflucht der Krieg! Verflucht das Werk der Waffen! / Es hat der Weise nichts mit ihrem Wahn zu schaffen. - Li Tai-Pe

.

   "Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."

Peter Handke, 2016

"Selbst die Gegenwart war ihm ein Schemen, nein! sie war ihm der Spiegel, der ihm – leiser, lauter – zurief: zu spät! zu spät! Und im Gewahr werden dieses Rufs, Lichtreflex auf der Spiegelfläche Gegenwart, nahm sie für sein Erleben den Charakter eines Schemens an.""Selbst die Gegenwart war ihm ein Schemen, nein! sie war ihm der Spiegel, der ihm – leiser, lauter – zurief: zu spät! zu spät! Und im Gewahr werden dieses Rufs, Lichtreflex auf der Spiegelfläche Gegenwart, nahm sie für sein Erleben den Charakter eines Schemens an."

Christoph Köhler

Lyriker - Sprecher - Schauspieler

Meine Lyrik

v v v

"Lies mein Gedicht..."

.

Irgendwann  v

STROPHEN - Nahost I, II, III  vv

Magnolientage  vvv

.

Sie sagten

.

   Auch wenn's mich freuen würde, aber: Die Verwendung meiner Gedichte (und anderer Texte auf diesem Blog) bitte nur nach vorheriger Rücksprache

->Kontakt

.

Alle meine sonstigen Aufnahmen bei ->SOUNDCLOUD

.

Datenschutz:  soundcloud.com/pages/privacy

.

. . .

>>Die Menschen dauern mich / in ihren Jammertagen<<

J. W. v. Goethe: FAUST I, Prolog, Mephisto

Ich bin ein Schatten. Das bist auch du! Ich rechne mit der Zeit. Und du?Ich bin ein Schatten. Das bist auch du! Ich rechne mit der Zeit. Und du?

HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog!

   Ich wünsche allen friedlichen Menschen, die einander versuchen zu verstehen und zu akzeptieren, Mut und Kraft für das Jahr 2024. - Ich distanziere mich an dieser Stelle ausdrücklich von der übergriffigen Aussage der dt. Außenministerin, wir seien alle Israelis. Ich keinesfalls!

.

->KONTRAFUNK-Radio - Die Stimme der Vernunft (täglich live)

->das Archiv für Corona-Unrecht

->Welt ist Literatur ist Welt (mein Telegramkanal)

.

... und nun der Blog

MAX HERRMANN-NEIẞE  *23.5.1886, der 138.Geburtstag - Lyrik

Erkenntnis ist ein Wald von Schnee um meine Stirn.

Ich stehe still. Tatkraft zerbricht unter der Last.
Zermalmter Zweig. Bin ich für immer ungebetner Gast
und muß ein Leben lang von fremder Tür zu fremder Türe irrn

Im Sonnenaufgang stirbt mein Stern. Ein See ...

->Der ganze Text

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

23.05.2024

.

.

GABRIELE WOHMANN  *21.5.1932, der 92.Geburtstag - Lyrik

Ich bin kein Insekt

Aber insektenmäßig

Bin ich auf den Rücken gefallen

Meine Beine

Suchen den Boden in der Luft ...

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

21.05.2024

.

.

RUDOLF STEINER - Der Seelenkalender

Achte Woche (Mai)

8. Es wächst der Sinne Macht
Im Bunde mit der Götter Schaffen
Sie drückt des Denkens Kraft
Zur Traumes Dumpfheit mir herab. ...

... Wenn göttlich Wesen
Sich meiner Seele einen will
Muss menschlich Denken
Im Traumessein sich still bescheiden.

.

->Der anthroposophische Seelenkalender

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

19.05.2024

.

.

FRIEDRICH RÜCKERT  *16.5.1788, der 236.Geburtstag - Lyrik

Auf Erden gehest du

Auf Erden gehest du und bist der Erde Geist;

Die Erd erkennt dich nicht, die dich mit Blüten preist.

Auf Sonnen stehest du und bist der Sonne Geist;

Die Sonn erkennt dich nicht, die dich mit Strahlen preist. ...

->Der ganze Text

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

17.05.2024

.

.

RUDOLF STEINER - Der Seelenkalender

Siebente Woche (Mai)

7. Mein Selbst es drohet zu entfliehen
Vom Weltenlichte mächtig angezogen
Nun trete du mein Ahnen
In deine Rechte kräftig ein ...

... Ersetze mir des Denkens Macht
Das in der Sinne Schein
Sich selbst verlieren will.

.

->Der anthroposophische Seelenkalender

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

13.05.2024

.

.

ROSE AUSLÄNDER  *11.5.1901, der 123.Geburtstag - Lyrik

„Kreisen“ | „Fragebogen“ | „Anklage“

->Der ganze Text ("Kreisen")

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

11.05.2024

.

.

kriegdarfnichtsein

Aus gegebenem Anlass

Allein schon einen Feind sich vorzustellen, heißt, daß du nur unterliegen kannst (auch als Sieger) - Peter HandkeAllein schon einen Feind sich vorzustellen, heißt, daß du nur unterliegen kannst (auch als Sieger) - Peter Handke

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

11.05.2024

.

.

FRIEDRICH SCHILLER  †9.5.1805 - der 219.Todestag

Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen (11.Brief)

   Da in dem Menschen, als endlichem Wesen, Person und Zustand verschieden sind, so kann sich weder der Zustand auf die Person, noch die Person auf den Zustand gründen. Wäre das letztere, so müßte die Person sich verändern; wäre das erstere, so müßte der Zustand beharren; also in jedem Fall entweder die Persönlichkeit oder die Endlichkeit aufhören. ...

"Über die ästhetische Erziehung des Menschen" ->Alle Briefe

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

09.05.2024

.

.

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Nein, er wird sagen: "Ich rette euch vor einem Virus."Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Nein, er wird sagen: "Ich rette euch vor einem Virus."Das Archiv für Corona-Unrecht

"Ich habe mitgemacht"

   Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus.“ Nein, er wird sagen: „Ich rette euch vor einem Virus“ oder "Ich schütze Euch vor dem Klimakollaps". | Die Webseite „ich-habe-mitgemacht“ ist ein privates Dokumentationszentrum für Corona-Unrecht, betrieben von einem anonymen, aber grundsoliden Kreis besorgter Archivare. Was man in diesem Archiv zu lesen bekommt, läßt einen erschaudern angesichts einer in Richtung eines wiedererstandenen Faschismus driftenden BRD 2020/22. Da die Täter bereits heute nicht beteiligt gewesen sein wollen, galt und gilt es, Beweisstücke zu sammeln, um den einen oder anderen Zivilisationsbruch der Vergessenheit zu entreißen.

"Ich habe mitgemacht" ->zum Archiv  | Quelle: Ich habe mitgemacht

. . .  . . .  . . .

. . .

   Hüte Deine Gesundheit und Dein Leben - und vor allem das der Kinder: Informiere Dich nach wie vor gut vor der Entscheidung, Dir die fragwürdigen Substanzen, die vorgeblich gegen eine Corona-Erkrankung schützen sollen, die Dich in Wahrheit aber gesundheitlich schwer gefährden und die Dein Immunsystem massiv schwächen, injizieren zu lassen! Denn die Impfstofffreien werden am Ende die verbliebenen Gesunden sein.

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

11.05.2024

.

.

KAFKA - Historie-Serie / 6 Folgen

Kafkas Schriften sind seltsam und dunkel,

seine Persönlichkeit ist kompliziert, sein Einfluss unvermindert. Doch ohne seinen besten Freund hätte die Welt nie von ihm erfahren. Franz Kafka, geboren 1883 in Prag, ist ein komplizierter Mann: Mit den Frauen hat er es nicht leicht, ins Büro geht er ungern, und sein tyrannischer Vater Hermann macht ihm das Leben schwer. Seine Leidenschaft ...

... ist das Schreiben – Nacht für Nacht arbeitet er an seinen dunklen Geschichten. ...

.

Quelle: zensierende Plattform YouTube / Kanal: ARD

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

08.05.2024

.

.

CHRISTOPH KÖHLER - Lyrik

Irgendwann (Apr 2012)

Irgendwann kommt irgend etwas.
Bist du gewappnet, vorbereitet?
Eine Schildkröte ist die Beständigkeit.
Wir dichten ihr an, sie säße still am Platz. ...

... Sie selbst hat das so nie behauptet,
oder falls je, dann am ehesten von uns,
die wir das Stück mit Namen "Stetigkeit" aufführen,
dieses Drama, das - wie sichs gehört -
endet nach dem 5. Akt.
'All worlds a stage'.
Die letzte Chance: der Epilog,
zu fassen was geschah.
Schlage bei Shakespeare nach.
Er bietet dir genügend Kreaturen an,
falls dir das sanfte Panzertier
zu höhnisch wirkt in seiner Langsamkeit,
durch die es uns die Wahrheit vorlügt.

Die Zeit ist eine Feder,
sehr elastisch, dehnbar, stauchbar,
läßt unsre Lebens-Chaise, solang kein Rad bricht,
sachte rütteln, doch naht die nächste Poststation -
der Reisende wünschte sie herbei.

(Apr 2012)

.

Zum Tod von Claus Kohr, 5./6.Mai 2024 - Maler, Bildhauer, Kunsttherapeut

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

............................................................................................................................

07.05.2024

.

.

Die böse Hatz auf die Nichtgeimpften

Eine menschenverachtende Ausgrenzung

   Sie darf nicht so schnell vergessen werden. Sie fand definitiv statt. Während die Mehrheit durch Lügen, Druck und Manipulation in die Injektion genötigt wurde, bedrohte und diskriminierte man die verbleibenden selbstbestimmten Menschen bis zur Unerträglichkeit. Ängste, tiefe Verletzungen und Traumata sind geblieben. | Schau  Dir an, wie das war:

Quelle: Telegram // MEDIA REBELL / Kanal: Christoph Köhler

. . .

   Hüte Deine Gesundheit und Dein Leben - und vor allem das der Kinder: Informiere Dich nach wie vor gut vor der Entscheidung, Dir die fragwürdigen Substanzen, die vorgeblich gegen eine Corona-Erkrankung schützen sollen, die Dich in Wahrheit aber, wie inzwischen ohne Zweifel gesichert, gesundheitlich schwer gefährden und die Dein Immunsystem massiv schwächen, injizieren zu lassen! Denn die Impfstofffreien werden am Ende die verbliebenen Gesunden sein.

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

07.05.2024

.

.

kriegdarfnichtsein

CHRISTOPH KÖHLER - Lyrik

STROPHEN* - Nahost-Trilogie (Okt '23)

I

Unverzeihlich jedes getötete Kind, unverzeihlich

jede getötete Pflanze, jeder verschreckte ...

... Hund, der sein Zuhause nicht

mehr finden kann, dort. Unverzeihlich,

dass mit jedem Kind eine

Welt getötet wird. - O Herr!

Vergib ihnen nicht, denn sie

wissen genau was sie tun.

II
ER wandelt über sein Land
in ihnen, sie alle sind
ER, die Kindlein, die vielen.
Sie schauen mit weit offenen
Augen gen Himmel, von wo
das Donnern kommt, das Verderben,
der plötzliche Tod aus Stahlvögeln,
welcher regnet über ihr Land.

III
Eines gebiert das andre: Liebe
gebiert Liebe, Bosheit Bosheit, Hass
Hass. So ist die Welt
erdacht. Gott hat euch den
Boden gegeben, dies miteinander bitter
zu erfahren. Nicht wird er
euch lassen, bis ihr endlich
vom Hass zur Liebe findet.

* formal angelehnt an die STROPHEN von Joseph Brodsky

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

............................................................................................................................

07.05.2024

.

.

FRANZ VON ASSISI (1181-1226) - Lyrik

Der Sonnengesang (1224/25)

Höchster, allmächtiger, guter Herr,
Dein ist das Lob, die Herrlichkeit und Ehre
und jeglicher Segen.
Dir allein, Höchster, gebühren sie ...

Gesprochen von Ch.Köhler | Quelle: soundcloud

. . .

"Eine einzige Gedichtzeile im Leben kann einen Menschen wecken für allezeit. Das Poetische ist ja das Weltumfassende - und da treffen wir uns alle."  (Peter Handke, 2016)

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

18.04.2024

.

.

kriegdarfnichtsein

RUDOLF STEINER

Friedenstanz

Es keimen der Seele Wünsche,

Es wachsen des Willens Taten,

Es reifen des Lebens Früchte ...

->Der Friedenstanz (ganzer Text)

. . .

Gesprochen von Ch.Köhler - Musik: Martin Seith-Böhm | Quelle: soundcloud

.

...............................

...................................................................

.............................................................................................................................

16.04.2024

.

.